Momdays
Food

Fail-Donuts aus dem Ofen

Zu all den wunderschönen und perfekten Rezeptinspirationen, die gerade durchs Internet schwirren, gehört dieser Post garantiert nicht! Es folgt die Geschichte eines Fails, der dann doch gar keiner war. Geplant für ein Sonntagstreffen mit meiner Freundin waren Donuts und Origami. “Wie du willst Donuts machen? Das stinkt doch dann total beim Frittieren!”, merkte meine Freundin an, schickte aber dann doch ein Rezept für Donuts aus dem Ofen, das ihr ganz zufällig gerade in ihrem Feed angezeigt wurde. Sagt sie. “Du machst den Teig, ich bring Papier!”. Teig nach Rezept? Nicht gerade meine Stärke, denn ich mache fast alles in der Küche wie meine Oma, frei Schnauze. Aber ich fügte mich meinem Schicksal, immerhin durchquerte meine Freundin die komplette Stadt, um zu uns nach Hause zu kommen.

Teig nach Rezept? Ohje…

Die erste Hürde war also der Hefeteig. Warme Milch, geschmolzene Butter, Honig, Vanillextrakt und Eier vermengen, ohne dabei Rührei zu machen. Durchaus eine Herausforderung. An dieser Stelle scheiterte das Experiment allerdings noch nicht. Die Masse mit dem Gemisch aus Mehl, Hefe und Salz mixen, war auch kein Problem. 3 Stunden abgedeckt gehen lassen und über Nacht in den Kühlschrank hat der Teig auch überlebt und sah genauso aus wie im How-to-Video. Aber als es ans Ausstechen der Ringe aus dem 0,5 Zentimeter dick ausgerollten Teig ging, verließen wir unfreiwillig den Pfad zu den perfekten Donuts. Nach drei krumm und schiefen Versuchen, beschlossen wir den klebrigen Teig einfach mit zwei Teelöffeln abzustechen und – wie ich sie liebevoll getauft habe – Hefehäufchen zu machen. Nach den jeweils 10-15 Minuten bei 170 Grad Umluft im Ofen tunkten wir die eine Hälfte des Gebäcks in Zartbitterschokolade, die andere in Lillifee Erdbeerzuckerguss.

Mein Fazit

Die Donuts schmeckten zwar nicht wie Donuts und sahen ganz bestimmt nicht wie welche aus, aber irgendwas müssen wir doch richtig gemacht haben, denn ich habe gefühlt 20 dieser Dinger an einem Abend vernichtet.

 

Das braucht ihr für 14 Donuts (4 Bleche Hefehäufchen):

575 Gramm Mehl

1 Päckchen Trockenhefe

1 Messerspitze Salz

200 Milliliter warme Milch

170 Gramm zerlassene Butter

4 Eier (Zimmertemperatur)

80 Gramm Honig

1 Teelöffel Vanilleextrakt

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar