Momdays
Food

Suchtgefahr! Kein Weihnachten ohne diese Plätzchen

Über diese Plätzchen unterm Weihnachtsbaum würde sich wirklich JEDER freuen. Glaubt mir, denn ich spreche aus Erfahrung. Es sind neben den immer etwas zu dunkel geratenen Butterplätzchen meiner Oma meine absoluten Lieblingsplätzchen. Wir nennen sie „Marliesplätzchen“, nach der Arbeitskollegin meiner Mutter, die diese süchtig machende Köstlichkeit in unser Leben gebracht hat.

Im vergangenen Monat habe ich sie zweimal gebacken, in zwei unterschiedlichen Varianten. Es gibt das Originalrezept, das ziemlich viel Zucker enthält und die zahnfreundlichere Version, die meine Mama und ich zu machen pflegen. Eine Ladung hält bei mir ungefähr zwei Tage, wenn ich mich zurückhalte. Einmal angefangen, kann ich einfach nicht aufhören. Aber was sind das nun für Plätzchen?!

Manchmal ist das Leben schwarz-weiß – und das ist gut so!

Es handelt sich um allerfeinstes Schwarz-Weiß-Gebäck, also einen hellen und einen dunklen Teig. Die gute Marlies hat sich immer die Mühe gemacht, von jedem Teig kleine Schlangen zu rollen und dann miteinander zu einer schwarz-weißen Schnecke zu drehen. Optisch ohne jeden Zweifel die schönste Variante. Was den Zeitaufwand angeht…. NA JA! Deswegen rolle ich einfach immer von jedem Teig gleich große Klumpen mit dem Nudelholz platt, lege sie aufeinander, rolle sie zu einer Rolle und schneide mit dem Messer mitteldicke Scheiben ab.

Ab aufs Blech und  – bloß nicht zu lange! – bei 160 Grad Umluft in den Ofen. (Ich hole sie raus, wenn sie sich noch leicht eindrücken lassen.) Am besten schmecken sie leider erst am nächsten Tag – meine bescheidene Meinung. Ich finde die Teile nicht nur geschmacklich Bombe, sondern mag ganz besonders die Konsistenz. Die ist nämlich gar nicht knusprig-krümelig, sondern fluffig-weich. Wenn sie ideal gelingen, kann man dunkel und hell beim Essen trennen und einzeln schnabulieren. Hach, Liebe für mein Hauptnahrungsmittel der letzten beiden Tage trieft aus jedem Wort. Merkt ihr es? Überlegt euch also gut, ob ihr noch Platz in eurem Herzen für neue Lieblingsplätzchen habt. Sie werden kommen, um zu bleiben!

Das heilige Rezept

Was? Wieviel?
Eier 4
Mehl 500 g (400g)
Zucker 200 g (100g)
Vanillezucker 2 Pck.
Backpulver 1/2 Pck.
Butter 250 g
Kakao 2 EL

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar