Momdays
Momlife

BABY COUNTDOWN: Warum die letzten Tage der Schwangerschaft die schönsten sind

Ach guck, da isser ja. Wenn ich mit meiner Hand die Sonne über meinen Augen abschirme, in die Ferne schweife und ganz genau hinsehe, kann ich ihn erkennen. Der Geburtstermin. Wie oft habe ich jetzt erwähnt, dass diese Schwangerschaft wie im Flug vorüber ging? Wohl drölfmillionen Mal. Und jetzt ist es tatsächlich so weit und der Termin ist nun fast zum Greifen nah.

Ich hänge ständig am CTG und werde mehrmals am Tag von Familie und Freunden gefragt, ob noch alles drin ist. Jo, noch ist nichts rausgerutscht. Obwohl es sich beim Gehen zunehmend so anfühlt als könnte bei der nächsten unüberlegten Bewegung schon mal der Arm des Säuglings herauskommen und freudig zur Begrüßung winken.

Ein komischer Zustand ist das. Vieles ist erledigt, trotzdem möchte man noch allerlei Dinge machen. Außerdem hat mich der Nestbautrieb voll im Griff. Alles muss gewaschen werden, auf einmal brauche ich noch ganz dringend ein Stilllicht und ein paar neue Bodys neben den ollen Dingern vom Bruder wären doch auch schön. Nie weiß man, wieviel Zeit einem noch bleibt bis die Tage erstmal wieder von den großen drei Themen Schlaf, Verdauung, Pups verquer bestimmt werden.

Die Hormone spielen verrückt und der Weg von Himmelhochjauchzend bis Zutodebetrübt war noch niemals nie so kurz. Trotzdem genieße ich diese Phase, schließlich kommt sie so schnell nicht wieder und vielleicht sogar nie. Die Vorfreude überwiegt schließlich alle Sorgen und die ist bekanntlich die schönste.

In den nächsten Tagen werde ich hier bei Momdays noch einmal über ein paar Themen schreiben, die mich gerade beschäftigen. Weltbewegende Sachen wie: was kommt in meine Kliniktasche und wie bereite ich mich auf die Geburt vor.

In gewohnt unregelmäßigen Abständen lasse ich euch in meinem Baby Countdown an meiner Aufregung teilhaben. Ich bin super gespannt, wieviele Artikel noch zustande kommen.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar