Momdays
Momlife Style

MOMTAPE XL: Lieblingslieder im Februar & März

Zack, war der Februar einfach vorbei – und das ohne Playlist! Darum gibt es jetzt einfach eine für beide Monate und wer diese Artikel schon kennt, der weiß, dass ich die Texte immer nutze, um den Monat Revue passieren zu lassen. Es folgt also eine Februar-Zusammenfassung und ein kleiner März-Ausblick. Let’s go!

Februar

Wenn ich an den letzten Monat denke, dann muss ich vor allem an Krankheit und Homeoffice denken. Dabei war nicht ich selbst erkältet oder so. In der Kita ging Bindehautentzündung rum und leider ging dieser Kelch nicht an uns vorbei, wie es zum Beispiel bei den Läusen der Fall war.

Eines morgens, ich glaube es war ein Mittwoch, wachte Leni mit einem etwas dicken Auge auf. Ist es das jetzt oder ist sie nur sehr müde? Den roten Hinweis im Kitaflur im Hinterkopf entschied ich Leni zuhause zu behalten und das Ganze zu beobachten. Das war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, denn das Auge wurde dicker und fing an zu suppen, am nächsten Morgen war es ganz verklebt. In der Apotheke habe ich Calendulatropfen von Weleda besorgt und das Auge mehrmals täglich mit warmem Wasser ausgewaschen. Mit Tropfen und ausspülen schien die Entzündung am Sonntag besiegt. Ha!

Am Montag waren auf einmal beide Augen richtig fett verklebt, also sind wir sofort zum Kinderarzt, der antibiotische Tropfen verschrieben hat und zum auswischen Tee empfohlen hat. Die Tropfen haben schon nach zwei Tagen zumindest äußerlich ihren Dienst getan, trotzdem wurden sie gewissenhaft die vorgeschriebenen fünf Tage durchgenommen. (Fragt nicht, was das für ein Kampf war!)

Wir waren also anderthalb Wochen zuhause. Leni und ich. Ich habe versucht zu arbeiten, während dem Kind die Kita sichtlich gefehlt hat. Ich hatte echt das Gefühl, die Kleine war völlig unterfordert und das obwohl ich mir wirklich Mühe gegeben habe, den Spagat zwischen Kind und Arbeit gut zu meistern. Nunja, ich hoffe, so bald fangen wir uns das nicht mehr ein!

März

So, Mitte März. Auf der Arbeit geht’s rund, aber auf eine sehr positive Art und Weise und Leni lernt gefühlt jeden Tag ein neues Wort dazu. Ich schaffe es langsam mich aufzuraffen, liegen gebliebene Dinge in Angriff zu nehmen und sowieso freue ich mich darauf endlich mit Leni bei annehmbaren Temperaturen Berlin unsicher zu machen. (Haha, das war lustig!)

Mittlerweile hat es mich nun doch erwischt. Fetteste Erkältung meines Lebens. Ich neige zwar zu Übertreibungen, das ist aber keine. Hiernach brauche ich wahrscheinlich eine Nasen-Op. Sowieso habe ich das Gefühl, dass dieses Jahr alle noch viel kränker sind und die Leiden sich viel länger ziehen als in den vergangenen Jahren.

Die Planungen zu Ostern halten sich in Grenzen, denn ich weiß, dass Leni von meiner Mama schon viel geschenkt bekommen wird und will die ganze Schenkerei nicht übertreiben. Außerdem habe ich ihr gerade einen Tisch und zwei Stühle für ihr Zimmer bei Vertbaudet bestellt, das gilt ja wohl auch! Zum Suchen verpacke ich vielleicht kleine Snacks in bunten Tütchen. (Update: Es gibt spaßiges Zeug zum Baden. So Tierchen, die im Wasser aufgehen und eine bunte Badebombe.) Schön wird es so oder so, egal wie viele Geschenke es zu suchen gibt!

Lange Rede, kurzer Sinn: Hier ist die Playlist!

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar