Momdays
Momlife

WORKING MOM: Wie kann man mit Kind zu Hause arbeiten?

Es ist eine echte Herausforderung mit kleinen Kindern zu Hause zu arbeiten. In den meisten Fällen sind sie in der Kita, aber manchmal lässt es sich nicht vermeiden: Kita-Streik, Kopfläuse oder andere Katastrophen können ein Grund sein, weshalb man auf einmal mit der einen Hand ein wichtiges Telefonat erledigt und mit der anderen eine Runde “Lotti Karotti” spielt. Ich habe mich mal bei meinen Working-Mom-Freundinnen umgehört, wie sie den Homeoffice-Mama-Spagat meistern.

Grenzen vereinbaren

Bei einer Telefonkonferenz kommt es nicht immer gut an, wenn im Hintergrund das Kleinkind aus vollem Halse Feuerwehrmann Sam grölt. Was im ersten Moment noch für einen Lacher bei allen Beteiligten sorgt, wird beim zweiten, dritten, vierten Mal zur Geduldsprobe. Deswegen: Versuchen vorab mit dem Kind zu reden, eventuell einen Timer stellen und erklären, warum es wichtig ist, dass jetzt ein paar Minuten Ruhe herrscht. Außerdem braucht das Kind natürlich eine gute Beschäftigung. Je nach Altersklasse wird es für Kinder immer leichter sich alleine mit einer Sache zu beschäftigen. Dass man von einem Zweijährigen nicht erwarten kann, dass es zehn Minuten in Ruhe ein Buch liest, ist klar. Mit drei oder vier klappt es aber vielleicht schon.

Lärm ausschalten

Wenn das nicht klappt, es doch laut wird und man ein paar wichtige Gespräche zu erledigen hat, helfen Noise-canceling Headsets. Man selbst hört die Kinder natürlich noch immer, aber die Mikrophone schlucken alle “Störgeräusche” und der Gesprächspartner hört nur deine Stimme.

Schlafenszeit ausnutzen

Schlaf, wenn das Kind schläft, heißt es ja so schön. Allerdings sind diese ein, zwei Stunden manchmal die einzige Zeit des Tages, in der man produktiv sein kann und damit viel zu kostbar. Auch abends lässt sich noch einiges erledigen.

Hände frei

Mit einem Baby arbeitet es sich am besten während seiner Schlafenszeit, denn sie können sich noch nicht alleine beschäftigen. Eine Möglichkeit ist es auch, das Kind in die Trage zu nehmen. Mit Headset lassen sich Telefonate erledigen und ich habe mir auf unserem Regal einen Stehtisch eingerichtet, auf dem ich im Stehen den Laptop bedienen konnte. Das Baby war glücklich in der Trage (wir haben übrigens diese) auf meinem Arm und ich hatte die Hände frei zum Tippen. Win win!

Mit Kinder zu arbeiten ist in jedem Fall eine Herausforderung – auch für die Kleinen. Sie dürfen schließlich nicht mitspielen bei diesem so aufregend aussehendem Berufsding. Gemein!

Unvergessen ist das Video des Professors, der dem Sender BBC ein Video-Interview gibt als erst seine Tochter im Kleinkindalter und dann noch ein Baby im Lauflerngestell hereinplatzen. Der Beweis: Alle Eltern versuchen Familie und Job einigermaßen gut zu vereinbaren. Manchmal kommen sich die beiden Bereiche aber in die Quere und dann hilft oft eins am besten: eine gute Portion Humor.

Disclaimer: Bei den Links zu den Artikeln auf Amazon handelt es sich um Affiliate-Links. Mit einem Kauf über diesen Link erhalten wir von Amazon eine kleine Provision.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.