Momdays
Momlife

Endlich schwanger! So lange hat’s bei euch gedauert

Manche Frauen brauchen zu ihrem Glück keine Kinder. Andere finden so ein Kind gehört doch irgendwie dazu und wieder andere haben schon früh das Gefühl, dass sie die geborene Mutter sind und wünschen sich nichts sehnlicher als ein Baby.

Ich persönlich gehöre zur letzteren Sorte und hatte immer große Angst, dass ich gerade weil ich so eine Sehnsucht nach einem Kind hatte, vielleicht gar keins bekommen könnte. Als es dann wirklich nach Absetzen der Pille, die ich ungefähr 11 Jahre durchgängig genommen habe, mit 26 Jahren sofort geklappt hat, habe ich vor Erleichterung und Glück einen regelrechten Zusammenbruch gehabt.

Aus meinem Umfeld weiß ich aber, dass es eben nicht immer so leicht ist. Dass unsere Taktik, einfach nicht zu verhüten und zu schauen, was wann passiert nicht für jeden etwas ist und dass es eben auch gesundheitliche Einschränkungen gibt, die eine Schwangerschaft erschweren können. Es gibt aber auch Fälle, in denen Frauen gesagt wurde, sie können nur schwer oder gar nicht schwanger werden, die dann doch schneller als gedacht Mutter wurden.

Wir haben unsere Instagram-Community gefragt, wie lange es bei ihnen gedauert hat, um euch noch einmal bewusst zu machen, dass alles vom ersten Zyklus bis zu sechs Jahren langer Wartezeit möglich ist. Ihr seid frustriert, weil es in Anlauf drei noch nicht geklappt hat, obwohl ihr doch sogar alles trackt und messt? Bei vielen klappt es sowieso erst ab dem vierten Versuch. Zu diesem Thema möchten wir auch folgende Erfahrung mit euch teilen: „Aufgrund meines unregelmäßigen Zyklus habe ich alles mögliche getrackt – Temperatur, Eisprung, etc. Als ich dann komplett damit aufgehört habe und damit der ganze Druck weg war, hat es direkt geklappt.“ 79% der Umfrageteilnehmerinnen sind übrigens ohne Hilfsmittel schwanger geworden.

Klar 119 Frauen sind keine wahnsinnig große Gruppe, wir haben aber auch nicht den Anspruch einer wissenschaftlichen Arbeit, sondern wollen einfach echte Erfahrungen mit euch teilen. Tatsächlich ist ein Großteil, nämlich 47,06%, beim ersten Versuch schwanger geworden. Das entspricht 56 von den besagten 119 Frauen. Das zeigt, dass mehr als die Hälfte es etwas länger versuchen mussten. Bei 15 Frauen (12,61%) hat es zwischen zwei und drei Monaten gedauert. 14 Frauen (11,76%) sind nach vier bis sechs Monaten schwanger geworden und 13 Mamas (10,92%) mussten sieben bis 12 Monate warten. Bei 17% hat es sogar mehr als ein Jahr gedauert, was doch ein ziemlich großer Anteil ist. Die längste Wartezeit hatte eine Mama mit sechs Jahren, neun Mal lag sie aber auch bei drei Jahren.

Die Befragung hat auch gezeigt, dass Fehlgeburten leider ein Bestandteil des Themas Schwangerschaft sind, aber man auch nach solch einer Erfahrung die Hoffnung nicht aufgeben sollte. Dank Frauen wie Regina (@dailymalina), die offen über ihr ungewolltes Schwangerschaftsende reden, können wir lernen für einander da zu sein und uns Mut zu machen.

Ihr seht, in Sachen Kinderkriegen ist wirklich alles möglich und nichts Normalität. Und auch wenn wir die Dinge gern selbst in unserer Hand haben, müssen wir uns in diesem Fall darauf verlassen, dass alles so kommt wie es kommen soll.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.