Momdays
Momlife

5 richtig gute Brunch-Spots in Berlin mit Kind

Sonntagmorgen, 10 Uhr. Es wurde schon 23 Mal der Grüffelo gelesen, 6 Wutanfälle durchgestanden, zwei Mal das Outfit wegen akuter Befleckung gewechselt und drei viel zu dünne Kaffees getrunken. Der Wochenendstart in den Tag mit Kleinkindern ist zwar schön, aber oft nicht so entspannt. Wir gönnen uns auf den Schreck gerne ein ausgiebiges Frühstück in einem unserer Lieblingscafés, um uns mit den ersten wüsten Stunden zu versöhnen. Ein mega Trick! Das ist schließlich der Vorteil, wenn man in einer Großstadt wie Berlin wohnt: endlos viele, wunderschöne Cafés.

Dennoch ist es manchmal schwierig, eines zu finden, in dem man sich auch mit Kind(ern) wohl und willkommen fühlt. Da wir oft danach gefragt werden, haben wir euch mal unsere Perlen zusammengestellt.

1. 19grams Alex – Mitte

(Bild: 19grams Alex)

Wir lieben das 19grams am Alex und (noch) ist es so etwas wie ein Geheimtipp. Es ist groß und weitläufig und schön. Außerdem erfüllt es all diese kleinen Wünsche, die vor allem Eltern mit kleinen Kindern insgeheim an ein Café haben: es ist ebenerdig betretbar, hat einen Wickeltisch und genügend Kinderstühle sind vorhanden. Check, check, check. Das “Bloody Good Breakfast” ist wirklich unheimlich gut und der Kaffee ist einer der besten Berlins. Dass die Mädels und Jungs vom 19grams ihr Handwerk verstehen, erkennt man auch an der hauseigenen Rösterei und dem Showroom des Espressomaschinen-Herstellers La Marzocco. Im Sommer lässt sich auch im Kaffeegarten (das Pendant zum Biergarten) schlemmen und gleich um die Ecke gibt es einen Spielplatz.

2. Neumanns – Friedrichshain

Selbstgebackenes Sauerteigbrot mit köstlichem Belag (Sardellen-Kartoffel-Stampf, Spinat und pochiertes Ei – noms!), Hochstühle und ein tolles Feuerwehrauto aus Holz. Diese Dinge ziehen uns regelmäßig ins Neumanns. Außerdem ist das Personal besonders (Kinder-)freundlich.

3. Hallesches Haus – Kreuzberg

Im Café Hallesches Haus gibt es die schönsten Hochstühle der Welt und man hat viel Platz. Wenn man mit dem Kinderwagen einmal die kleine Treppe am Eingang überwunden hat, kommt man hier mit seinem Gefährt gut um jede Ecke. Das Frühstück ist abwechslungsreich, der Kaffee stark und das Gebäck zum Niederknien. Im zugehörigen Shop kann man dann noch eine Kleinigkeit für sich und/oder das Kind mitnehmen.

4. 21gramm – Neukölln

In einer ehemaligen Friedhofskapelle befindet sich eines der schönsten Cafés Berlins: Das 21gramm. Trotz immensem Hipster-Faktor wird man hier mit Kind herzlich empfangen. Drinnen und draußen sitzt man in wildromantischer Kulisse und das Essen ist eine Wucht.

5. Frau Lüske – Lichterfelde

Frau Lüske haben wir euch bereits hier einmal vorgestellt. Sophie hat in dem hübschen Café sogar ihre standesamtliche Hochzeit gefeiert. Hier gibt es zum Dessert nach einem üppigen Frühstück auch noch ein gutes Eis und der Spielplatz ist in Sichtweite (wenn auch durch eine kleine Straße getrennt).

Titelbild: 19grams Alex

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.