Momdays
Momlife Travel

Ausflugstipp: Ein perfekter Nachmittag im Botanischen Volkspark Pankow

Alle kennen den Botanischen Garten in Steglitz, aber kennt ihr auch den Botanischen Volkspark in Blankenfelde-Pankow?

Nur ein paar Autominuten von unserer Wohnung entfernt liegt dieses wunderbare Stück Natur, in dem man den perfekten Sonntagnachmittag verbringen kann. Laufrad in den Kofferraum, Picknickdecke und Snacks eingepackt und auf in die Idylle im Norden Berlins!

14:30 Uhr – Ankunft

Der Haupteingang des Volksparks befindet sich an der Blankenfelder Chaussee 5 in 13159 Berlin-Pankow. Parken kann man einfach entlang der Straße. Wie ihr mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen könnt, erfahrt ihr hier.

Am Eingang steht ein unscheinbarer Automat, an dem ihr für 1 Euro pro Erwachsenem ein Ticket kaufen könnt. Kinder bis 14 Jahre müssen nichts zahlen.

Ab auf’s Laufrad (die Kids natürlich) und los geht’s zu den Damhirschen.

14:45 Uhr

Nach einem Gang über eine herrliche kleine Allee von Obstbäumen vorbei an emsigen Imkern gelangt man an ein großes Damwildgehe mit über 20 Tieren – das Highlight für alle Kids. Ich habe aufgehört zu zählen, wie oft unsere Kinder zwischen Wiese und Tieren hin- und hergelaufen sind, um Gras zu pflücken und zu verfüttern.

Es gibt für 1€ pro Packung auch einen Futterautomaten, der bei unserem Besuch, aber leer war. Gut so, so hatten die Kinder auf jeden Fall noch ein bisschen mehr Spaß.

Hungrig von der Aufregung und der Rennerei ist nun der perfekte Zeitpunkt für ein kleines Picknick – auf der mitgebrachten Decke oder auf den Bänken unter großen alten Bäumen.

15:45 Uhr

Tschüß „Rehe“ (oder wie Leni gern sagt „Esel“), hallo Schafe. Als wir da waren gab es gerade unzählige kleine Lämmer und wir sind aus der Verzückung gar nicht mehr herausgekommen – bis ich mich so sehr vor dem Blöken eines Bocks erschrocken habe, dass ich fast umgekippt wäre. Die muss man natürlich auch noch genau beobachten und testen, welche der Pflanzen und Blätter sie mögen könnten, bevor es weiter geht auf einen Kaffee ins Gewächshaus.

16: 15 Uhr

Hach, endlich Kaffee! Und auch noch sehr guter mit schönster Milchschaumkunst. Im Cafè mint*, gibt es alles, was das Sonntagsgelüsteherz sich ersehnt: Limonaden, Eis, Wiener Würstchen, leckere Kuchen, Suppen und eine kleine Besonderheit: Scones mit Clotted Cream und Marmelade.

Man kann im Gewächshaus auf knallgelben Stühlen verweilen oder draußen an der frischen Luft. Es gibt einen Wickelbereich und ausreichend Hochstühle.

Das Café mint* ist von Freitag bis Sonntag und an Feiertagen von 11:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

17:00 Uhr

Noch mal schnell zur Toilette und weiter geht die Runde in den waldigen Teil des Parks. Hier gibt es umgekippte Bäume zum Balancieren, ideale Kletterbäume, einen kleinen Teich mit Brücke, Büsche zum Endlos-Verstecken und einen Bach mit großen Steinen auf denen man abenteuerlich ans andere Ufer kommt.

Und dann ist man auch schon wieder beim Wildgehege und erlebt ein Déjà-vu, denn ja, der Nachwuchs will hundertprozentig noch mal Gras pflücken und füttern und wir als Eltern haben dabei auch ganz schön viel Spaß. Jetzt ist es auch leerer als beim ersten Mal.

18:00 Uhr

Wettrennen zurück zum Eingang. Wir Eltern riechen es, ein Stimmungsumschwung liegt in der Luft. Wenn ein Kind quengelt, kann es auch bei den anderen nicht mehr lange dauern. Also schnell verabschiedet – bei drei Kindern und sechs Erwachsenen so leicht gesagt – und alles wieder ins Auto gepackt. Beim Blick in den Rückspiegel sehe ich ein seeehr müdes Kind nach vielen Stunden an der frischen Luft und auch ich muss schon zum ersten Mal gähnen.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.