Lasst uns ZUSAMMEN etwas gegen den Bildungsnotstand tun!

Mein Kind ist zwei Jahre und acht Monate alt. Quasi noch ein Baby. Sie kann bis elf zählen und sich tierisch gut Buchtexte merken, aber in die Schule geht sie noch lange nicht. Ich habe zwar schon auf eine Grundschule in der Nachbarschaft ein Auge geworfen, weil sie einfach nett aussieht, aber so richtig beschäftigt habe ich mich noch nicht mit dem Thema. Das ist doch noch sooo lange hin! Ist es? Neulich, als ich ein seltenes Gespräch mit einer der anderen Mamas auf dem Kitaflur geführt habe, hat sie mir tatsächlich erzählt, sie gingen gleich noch zum Tag der offenen Tür in einer Grundschule. Ihre Tochter ist nur ein paar Monate älter als Leni. Meine innere Reaktion dazu schwankte zwischen „Okaaaaaay…“ und „Oh Gott, ich bin die am schlechtesten organisierte Mutter der Welt!“ Heute stieß ich eher zufällig wieder über dieses Thema in einer Instagram Story und las einen erschreckenden Post, in dem ein Elfjähriger mit einem Schnitt von 1,9 an drei Berliner Oberschulen abgelehnt wurde und nun wahrscheinlich einen Schulweg von einer Stunde vor sich hat. Und auch wenn es mich nicht akut direkt betrifft, macht es mich betroffen. Es macht mir sogar richtig Angst. Denn ich hatte … Lasst uns ZUSAMMEN etwas gegen den Bildungsnotstand tun! weiterlesen