Momdays
Momlife

MOMDAYS QUOTES: Wann Sienna Miller an ihre Mama-Grenzen kommt

Unter dem Titel Momdays Quotes zitieren wir an dieser Stelle daher die spannendsten Promi-Aussagen zum Thema Mutterschaft. Heute lassen wir Sienna Miller zu Wort kommen.

Miller spielt in ihrem neuen Film „American Woman“ eine alleinerziehende Mutter und Großmutter, deren Tochter verschwindet. Klar, dass sie sich in den Interviews rund um die Film-Promo auch zu Themen äußert, die ihre Mutterschaft im echten Leben thematisieren. Spannend, gerade weil sich Sienna Miller sonst oft recht bedeckt hält, was das Privatleben angeht. So hat sie zum Beispiel zwar einen Instagram-Account hier findet sich allerdings gerade einmal ein einziges Bild. Von Töchterchen Marlowe (7) weit und breit nichts zu sehen.

Sienna Miller in ihrem neuen Film „American Woman“

Jetzt lässt die 27-jährige Schauspielerin allerdings einmal hinter ihre ganz privaten Mama-Kulissen blicken. Dieses ganz bestimmte Gefühl als Mutter am Limit zu sein und dennoch die Zeit anhalten zu wollen, bringt sie perfekt auf den Punkt.

“Ja, es ist anstrengend. Es ist so wunderbar und schmerzhaft zugleich. Ich versuche immer, diese Gefühle und diese Momente zu bewahren und in Flaschen zu füllen. In den letzten Wochen hat sich etwas geändert. Meine Tochter Marlowe hat einen Zahn verloren oder ihr Gesicht verändert sich. Sie saß auf einem Roller und fuhr von mir weg, die Straße hinunter. Ich hatte das klare Gefühl: ‘Oh mein Gott, wenn sie eine erwachsene Frau ist, werde ich dieses Bild niemals vergessen.’ Elternschaft bringt etwas mit sich. Diese großen Gefühle sind zu jeder Zeit so nahe an der Oberfläche und die Angst, es zu vermasseln, ist immer da.” So pur, so wahr.

Dass auch eine Sienna Miller mal was vermasselt, ist doch irgendwie beruhigend. “Es ist total enorm, diese emotionale Verantwortung für jemand anderen zu haben. Als Mutter bin ich unglaublich liebevoll, aber auch mal frustriert. Ich mache mir Sorgen und ich bin voller Schuldgefühle und wir haben Lachanfälle und ich verstehe Dinge falsch. Ich gebe mein Bestes, aber habe auch immer die Befürchtung, dass ich es nicht richtig mache. Das bedeutet es, Mutter zu sein.” Kennste? Kennste.

Gibt es eigentlich eine Promi-Mama, die euch besonders beeindruckt, nervt, inspiriert? Hinterlasst uns gerne einen Kommentar und wir gucken mal, was diejenige so zum Thema Mutterschaft zu sagen hat.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.