Momdays
Momlife Style

Geschenke zum 4. Geburtstag – das Resümee

Normalerweise teilt man ja immer VOR einem anstehenden Anlass Inspirationen mit seinen Mitmenschen. Ich habe entschieden, es heute mal andersherum zu machen und euch zu verraten, was es hier zum vierten Geburtstag gab. Spoiler: Durch die Bank weg super Geschenke, die spitze beim Kind ankamen.

Ich wollte dieses Jahr unbedingt eine Überhäufung mit Geschenken vermeiden. Es gab also von uns als Eltern kein großes Highlight, sondern nur Kleinigkeiten. Wobei ein umgestaltetes Zimmer mit neuem Bett vielleicht schon doch auch als ein Highlight bezeichnet werden könnte. Aber eins, das man nicht in buntes Geschenkpapier wickeln kann…

Bei einem Treffen im Park mit Lenis bester Freundin kam der von ihr mitgebrachte LÜK-Kasten super beim Kind an und ich habe mich auch wieder daran erinnert, sowas vor vieeeelen Jahren in der Grundschule benutzt zu haben. Wie gut, dass es auch eine Mini-Version für Kindergartenkinder gibt! Der LÜK-Kasten ist ein Lernspielzeug mit Selbstkontrolle, zu dem man verschiedene Übungshefte dazu kaufen kann. Ich habe die Special Edition in der Lieblingsfarbe meiner Tochter (Lila) und zwei Hefte direkt beim Hersteller bestellt. Es ist eine tolle Beschäftigung für drinnen und unterwegs und man kann es super erweitern. Auch gebraucht findet man sowohl die Kästen als auch Hefte zu super Preisen.

Insgesamt hat das Geburtstagskind drei Tonie-Figuren bekommen, was super passt, denn sie liebt Geschichten über alles. Ich habe mich nach kleiner Recherche für den „Glücklichen Löwen“ entschieden. Nachbarin und Onkel schenkten „Bibi Blocksberg“ und „Die Eiskönigin“. Weiterer Pluspunkt aus Mamaperspektive: nimmt nicht so viel Platz weg.

Der einzige Tipp, den ich an die Familie weitergeleitet habe – denn Vorgaben in Form einer Geschenkeliste habe ich verpasst einzuführen, Misti! – waren die Playmobil-Sets ohne Kleinteile. In Anbetracht des Babys, das dann doch bald zu uns stößt, schien mir das eine gute Variante. Schnell war klar, es muss was mit Feen sein. Das Kind hat sich beim Auspacken direkt im Beipackzettel das nächste Teil ausgesucht.

Eine unserer Omas ist immer für Überraschungen gut, denn sie lässt sich leider was Geschenke betrifft so gar nicht in die Karten schauen. Hinweise, was praktisch wäre oder gut ankommen könnte, werden geradezu hingebungsvoll ignoriert. Das führte in der Vergangenheit unter anderem zu einem selten bis nie bespielten, riesengroßen Puppenhaus, aber auch zu ganz wunderschönen Dingen aus dem Maileg-Universum. Zum vierten Geburtstag hat sie ohne Frage mitten ins Schwarze getroffen. Oder ins Lilafarbene… Es gab eine Sofortbildkamera für Kinder in der Lieblingsfarbe. Noch am gleichen Tag wurde der erste Film verschossen.

Und jetzt kommen wir zu dem Geschenk, das hier beinahe jeden Tag genutzt wird, das Leni Freude bereitet und mir Freiräume schafft. Die Rede ist von einem TipToi-Stift. Leni hat die Version mit Aufnahmefunktion bekommen, die sie auch gerne mit etwas Unterstützung ausprobiert. Wir haben zum Jahreszeitenbuch einige Tage später noch zwei weitere Bücher besorgt: Leni hat sich „Die Eiskönigin“ ausgesucht, ich (für sie) das Create-Buch „Ferien auf dem Reiterhof“. Meine Mama hatte schon mal ein Pocket-Buch über Ballett gekauft, den Stift aber damals nicht bekommen, so dass wir also auch dieses Buch zuhause hatten. Etwas müßig finde ich das managen der Inhalte, denn man muss dafür eine App auf den Computer laden, das jeweilige Buch dort (kostenfrei) runterladen und dann den Stift an den PC/Laptop anschließen.

Alles in allem wirklich schöne Geschenke, die die Kreativität fördern und nicht zu viel Platz im Kinderzimmerchaos wegnehmen. Und das Wichtigste: Geschenke, die auch tatsächlich von einer Vierjährigen mit Freude regelmäßig genutzt werden.

Wir stehen übrigens selbst gerade vor der Herausforderung eine Fünfjährige zu beschenken, die wirklich alles an Spielzeug hat, was man sich vorstellen kann. Normalerweise bin ich ja dann immer Team Bücher, dieses Mal werden es aber wahrscheinlich Bastelsachen. Die werden nämlich auch mit der Zeit verbraucht und fördern die Kreativität.

P.S. Die Produkte habe ich der Einfachheit halber direkt für euch verlinkt. Es besteht keine Kooperation mit einem der Hersteller und ich verdiene kein Geld mit diesem Artikel.

Mehr Mehr Mehr...

Noch keine Kommentare

Mein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.